Tut mir leid Frosch, aber das kann ich nicht tun!

GEGEN UNENDLICH 17 – Magazin für Phantastik und Science-Fiction

GEGEN UNENDLICH 17 – Magazin für Phantastik und Science-Fiction
mit meiner Kurzgeschichte
“Tut mir leid Frosch, aber das kann ich nicht tun!”
Für alle, die wissen wollen, was wirklich geschah mit HAL, Dave und der Discovery im Orbit um Jupiter. Denn traue nie einer Geschichte, die du nicht selbst verfilmt hast!

Auszug aus der SF-Shortstory:

“Königstochter, jüngste, mach mir auf!”
 Stille.

“Hallo Königstochter, hörst du mich …?”
Weiterhin lautes Schweigen von der anderen Seite der Tür.
Da wurde der Frosch ärgerlich und rief mit erhobener Stimme:
“Hallo Königstochter, hörst du mich … Hörst du mich, Königstocher?”
Nichts rührte sich.
Der Frosch atmete tief durch, um sich zu beruhigen. Und zum wiederholten Male setzte er an:
“Kannst du mich hören, Königstochter …  Hallo, Königstochter, hörst du mich?”

Da ertönte eine melodische Stimme aus dem OFF:

“Jawohl, Frosch, ich höre dich!”  …

Klappentext der SF-Anthologie:

Obwohl verschieden in Motiv und Anmutung, ergeben sich doch verblüffende, zunächst nicht auffällige Parallelen. Die Storys folgen alle demselben Prinzip des fantastischen Erzählens, das darin besteht, durch Türen zu treten – tatsächlichen oder metaphorischen –, hinüber zu gelangen auf die andere Seite, also Grenzen zu überwinden, hinter denen wie in einer Parallelwelt ein alternatives Leben und Erleben möglich ist. Am Ende ist nichts mehr, wie es schien, und sind die Protagonisten nicht mehr dieselben. Die Welt erweist sich als Fassade, die einzig dem Zweck diente, ihr Geheimnis vor ihnen zu verbergen.

Mit Storys von Gabriele Behrend, Julian Bodenstein, Maike Braun, Andreas Fieberg, Mario Keszner, Alexander Krist, Karsten Lorenz, Holger Neuhaus, Annika Mirjam Pas, Uwe Post, Scipio Rodenbücher, Kornelia Schmid, Marcel Schmutzler, J. H. Schneider, Johann Seidl, Achim Stößer und Liliana Wilding.

GEGEN UNENDLICH 17
Phantastische Geschichten
AndroSF 152, Andreas Fieberg (Hrsg.)
p.machinery, Winnert, Juni 2022,
244 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 288 1 – EUR 14,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 815 9 – EUR 3.99 (DE)

Veröffentlicht von

Johann Seidl

my artwork - Texte und Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.