Hinterhof

Auszug aus der Kurzgeschichte:
“Ich berühre das Fenster und blicke in den Hof. Die Zeit läuft: Da sind Menschen, verschwommen wie in Langzeitbelichtung, Bäume, im Wind zu breiten, grünen Flächen verweht – das Rot der Trümmer teils verwaschen.
Ich nehme die Hand vom Glas. Stopp. Echtzeit.
Rechts öffnet eine eingestürzte Fassade den Blick in den Himmel und zu den alten Pappeln im Park nebenan. Balken ragen aus dem urbanen Geröll wie die Finger eines Verschütteten. Licht fällt in den Hinterhof. Frauen sortieren die noch brauchbaren roten Ziegel für die Weiterverwertung, Bettlaken blähen sich auf improvisierten Wäscheleinen, ein alter Mann sitzt auf den Steinen und schaukelt einen Kinderwagen – es ist Kriegsende, Wiederaufbau, Juni ’47 …”

→ weiterlesen in der Ausgabe “Fassade” des Literaturmagazins introspektiv

Für die  Ausgabe des Literaturmagazins “introspektiv” wurden Texte ausgesucht, die das Thema “Fassade” ins Licht rücken, ausleuchten, auf- und verarbeiten. Käfer hocken hinter Borken, Gesichter stecken hinter Masken, Dämmungen kleben an Häusern, Sauberkeitsfimmel verdecken Seelenprobleme, Einstudiertes stützt die Selbstkontrolle. Was ist von außen sichtbar, was bleibt verborgen? Wie können Oberflächen, Hüllen oder Häute beschaffen sein? Gibt jemand etwas vor, was er/sie/es jedoch gar nicht ist? Mit Kurzprosa von: Stephanie Mehnert, Maiken Brathe, Raoul Eisele, Madeleine Hofmann, Iliana Karagialani, Volker Stahlschmidt, Julia Kessel, Anka Hellauer, Lisa-Viktoria Niederberger, Sabine Hirschfeld, Judith Kaiser-Rübsamen, Johann Seidl, Claire Walka, Matthias Delbrück, Sofia Banzhoff, Daniela M. Ziegler Außerdem: Ein Interview mit Dr. Bozena Badura vom Literaturpreis “Das Debüt”, ein Artikel zum Thema “Autor:innen-Mindset” von Daniela Esch sowie 19 #introspektivminiaturen.

introspektiv #2 – Fassade
Text- und Bildanthologie vom Literaturmagazin introspektiv
Herausgeberinnen:
Sabine Gelsing & Julia Hoch Literaturverlag GbR
21. Dezember 2021, 104 Seiten, Taschenbuch
ISBN-10: 3982357829
ISBN-13:‎ 978-3982357829

Veröffentlicht von

Johann Seidl

my artwork - Texte und Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.